Ex Drummer oder „Oh wie schön ist Belgien“

„Koen Mortier wollte wohl ein ähnliches skandalöses Sozialdrama wie etwa „Trainspotting“ entwerfen, schuf aber lediglich ein Werk zwischen Delirium, Ekel und Abscheu, das offenbar jedes Tabu zu brechen versucht.“ prisma.de/film.html?mid=2007_ex_drummer

„weshalb der Film schließlich auch „Ex Drummer“ und nicht „Oh wie schön ist Belgien“ heißt.“ prisma.de/kommentare.html?parentid=2007_ex_drummer

„Die „Feminists“ bringen jedes Unterschichten-Klischee zum überkochen: arbeitslos, schwul, pervers, behindert, strunzdumm, faul, drogensüchtig, gewalttätig. Aber an den Instrumenten wissen sie, was sie tun“ wortvogel.de/2007/07/fantasy-filmfest-2007-ex-drummer/

„dabei kommt Ex Drummer natürlich nicht umhin, den stechenden Schmerz zu erwähnen, den ein 50cm Schwanz in den Eingeweiden auszulösen vermagt“ dasmanifest.com/01/exdrummer.php

schwachsinn…absoluter geistiger Dünnschiss“ /user/Bonnevillebluesband

„Selten so ein stilsicheres, famos gespieltes und konsequentes Stück Kino gesehen.“ /user/IndustrialDrum

„zu extrem, zu krass, zu pervers………Es tut weh“ kino-zeit.de/filme/ex-drummer

Ex Drummer ist ein belgisches Drama aus dem Jahre 2007. Es ist der erste Langfilm von Koen Mortier, der Regie führte und das Drehbuch schrieb. Der Film basiert auf dem Buch des flämischen Autors Herman Brusselmans.“ de.wikipedia.org/wiki/Ex_Drummer

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s