Viele Verletzte bei Demonstration in Hamburg: „Die Stadt gehört allen! Refugees, Esso-Häuser und Rote Flora bleiben“

kein Verständnis dafür, dass ein seit 20 Jahren existierendes Stadtteil- und Kulturzentrum nicht in Ruhe gelassen werden kann. Sondern ein “Investor” (im Wissen, was für eine Immobilie er da gekauft hat) einer marktwirtschaftlichen Logik folgen will und dort lieber profitable Gebäude bauen möchte. Obwohl der Bezirk ihn dabei ausbremst.“ http://danielbroeckerhoff.de/2013/12/22/hh2112-ich-habe-kein-verstaendnis/

„Die Berichterstattung über eine Demonstration in Hamburg zeigt deutlich, dass viele Medien zu unkritisch mit Informationen der Polizei umgehen und sich von ihr an der Nase herumführen lassen.“ http://benjaminlaufer.wordpress.com/2013/12/22/medienberichte-und-realitat-hh2112/

Update: „Ich lese und grüble und lese und grüble und es will und will nicht zusammenpassen. Es gibt inzwischen einige Texte, viele, viele Tweets, Pressemitteilungen und Videos zum 21.12.2013 in Hamburg und bei vielem davon habe ich das Gefühl, dass der Unfall bereits vor dem Tippen passiert ist, weil den Leuten überhaupt nicht klar zu sein scheint, was da eigentlich stattgefunden hat in und großflächig um das Schanzenviertel.“ http://streetdogg.wordpress.com/2013/12/23/wir-nennen-es-demo/       via wirres

„Kaum hatten sich die ersten Reihen auf der erlaubten Route bewegt, traten ihnen Polizeikräfte entgegen. Ohne Vorwarnung gingen die Beamten mit Schlagstöcken und Faustschlägen gegen die Demonstranten vor. Zur Unterstützung setzen sie Wasserwerfer ein. Der Auftakt einer Eskalation.“ http://www.taz.de/Demo-fuer-Erhalt-der-Roten-Flora/!129830/

„Durch die Eskalation an der Spitze gehen die Forderungen der Demonstranten beinahe unter: Sie demonstrieren für das Bleiberecht der Flüchtlinge aus Lampedusa……. Andere halten Schilder hoch, die den Fortbestand der Esso-Häuser und der besetzten Roten Flora fordern.“ http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2013-12/Rote-Flora-Hamburg-Demonstration-Bericht

„Eigentlich kann natürlich auch der Besitzer der Flora einen Räumungstermin für sein Eigentum ansetzen, wann er will, er kann es zumindest versuchen – so durchschaubar die Provokation auch ist, das Ultimatum einen Tag vor der Demonstration enden zu lassen.“ http://www.sueddeutsche.de/panorama/krawalle-in-hamburg-kalt-wie-das-gesetz-1.1849752

Rote Flora, Klausmartin Kretschmer, Gert Baer und der Hamburger Bürgermeister Olaf Scholz (SPD)

Rote Flora: „Daraufhin verkaufte der Senat der Stadt Hamburg im März 2001 überraschend das Haus für 370.000 DM an den Immobilienkaufmann Klausmartin Kretschmer, der beim Kauf zusicherte, am Status der Roten Flora nichts ändern zu wollen. Ohne Zustimmung des Senats kann die Rote Flora nicht weiterverkauft werden…….

Kretschmer gab später an, er habe für das Gebäude nun ein Angebot von 20 Millionen Euro und könne sich vorstellen, das Gebäude zu verkaufen. Der Bezirk Altona erließ daraufhin eine „Veränderungssperre“ für das Gebäude und legte fest, dass eine dauerhafte kommunale Nutzung gegeben sein müsse.“ http://de.wikipedia.org/wiki/Rote_Flora

Olaf Scholz (SPD): „sind wir da offen für einen Rückkauf. Allerdings haben wir immer gesagt, das kann jetzt nicht viel mehr sein, als das, was er damals bezahlt hat.“ http://www.ndr.de/regional/hamburg/scholz649.html

Kretschmer: „Einen Verkauf der Roten Flora an die Stadt werde es nicht geben, erklärte Kretschmers Immobilien-Berater Gert Baer am Donnerstag. Es habe bereits vor zwei Jahren ein Angebot über 1,2 Millionen Euro gegeben. Jetzt habe Bürgermeister Scholz mehrere Hunderttausend Euro ins Spiel gebracht. Das sei „lächerlich““ http://www.ndr.de/regional/hamburg/flora197.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s