Angriff auf Polizei und Davidwache in Hamburg – „bewusst falschen Darstellung“

„Hinter der „bewusst falschen Darstellung“ vermutet Beuth „augenscheinlich politische Interessen der Polizeiführung und ihrer Gewerkschaften“ wie Forderungen nach zusätzlichen Stellen, einer besseren Bezahlung der Polizei, einer „Aufrüstung“ der Polizei und aktuell die Einrichtung eines unbefristeten Gefahrengebiets von nie dagewesener Ausdehnung.“ http://www.taz.de/NULL/!130515/

Thomas Wüppesahl kritisiert die Hamburger Polizei für ihre Strategie der Härte. Mit politischer Rückendeckung agiere sie gegen das Gesetz und lüge systematisch.“ http://www.taz.de/Kritischer-Polizist-ueber-Hamburg/!130556/

Kritik am Gefahrengebiet

„Erfahrungsbericht einer Spaziergängerin im Gefahrengebiet“ http://md-protestfotografie.com/2014/01/06/erfahrungsbericht-einer-spaziergangerin-im-gefahrengebiet/

Klohbürste in der Tagesschau Sek. 50 : „Gewalt in Hamburg: Polizei erklärt Teile der Innenstadt zum Gefahrengebiet“ http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video1363782.html (Update)

„Die Kritik am umstrittenen Gefahrengebiet in Hamburgs Innenstadt findet zurzeit besonders im Netz statt. Und ist dabei vor allem: kreativ, zynisch und satirisch.“ http://www.taz.de/Gefahrengebiet-in-Hamburg/!130580/

„Die alleinregierende SPD und die größte Oppositionspartei CDU halten die zeitlich begrenzte Einrichtung von Gefahrengebieten für sinnvoll, FDP und Grüne fordern eine Überprüfung der Verhältnismäßigkeit. Viele Kritiker prangern die Einschränkung von Grundrechten wie der Bewegungs- und Versammlungsfreiheit an.“ http://www.dw.de/umstrittenes-gefahrengebiet-in-hamburg/a-17344431

„Die Hamburger Polizei hat in mehreren Vierteln der Stadt eine Art Kriegsrecht verhängt. Verzeihung, wir haben uns im Ton vergriffen, sie hat natürlich ein G. eingerichtet. Die Auswirkungen sind allerdings ähnlich: grundlose Ausweiskontrollen und Durchsuchungen, Platzverweise wegen Nichtigkeiten, Generalverdacht, Versammlungsverbot, keine rechtsstaatliche Kontrolle der Schikanen.“ http://neusprech.org/gefahrengebiet/

Advertisements

Ein Gedanke zu „Angriff auf Polizei und Davidwache in Hamburg – „bewusst falschen Darstellung“

  1. Pingback: Klobürste wird zum Symbol gegen das Gefahrengebiet in Hamburg | video51

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s