SXSW: Beiträge von Snowden und Assange

„Unternehmen, sagt Snowden, hätten kein Recht und keinen Grund, Daten ihrer Nutzer über Jahre hinaus zu speichern.“ http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2014-03/snowden-assange-greenwald-sxsw

Edward Snowden und

Julian Assange auf der SXSW

„Das South by Southwest (SXSW) vereint Festivals, Konferenzen und Fachausstellungen v. a. in den Bereichen „Music, Film and Interactive“ in einem jährlich im März in Austin (Texas) stattfindenden großen Event. Die Veranstaltung geht mittlerweile insgesamt über 10 Tage. Wenn man die direkt davor stattfindende sxsw edu Bildungsmesse und Konferenz dazu zählt sogar 14 Tage. Das Festival wurde 1987 gegründet und ist an der Zahl seiner Bühnen gerechnet eines der größten der Welt.“ http://de.wikipedia.org/wiki/SXSW

 

14 Fragen an Sascha Lobo

Sascha Lobo (* 11. Mai 1975 in Berlin) ist ein deutscher Blogger, Buchautor, Journalist und Werbetexter. Thematisch befassen sich Lobos Texte meist mit dem Internet, vermischter Realität und digitalen Technologien und behandeln deren Auswirkungen auf die gesellschaftliche Entwicklung. Januar 2014 kann als Zeitpunkt für eine Zäsur einer bis dato grundsätzlich aufgeschlossenen Haltung Sascha Lobos zum Internet gelten, als er die Globale Überwachungs- und Spionageaffäre rund um den NSA zum Anlass nimmt, festzustellen: „Das Internet ist kaputt!““ http://de.wikipedia.org/wiki/Sascha_Lobo

Evgeny Morozov: „Internet-Freiheit meint für europäische Telekommunikationskonzerne etwas ganz anderes als für Berliner Hacker.“

„Beispielhaft für die verquere Orientierung sei die Art und Weise, wie die USA ihren Kampf gegen den Terrorismus führten: es werden alle Signale, alle Blogs, alle Telefonanrufe und mehr gespeichert, aber die eigentliche Frage, wie sich junge Menschen in den USA zu Islamisten radikalisierten, werde nicht gestellt.“ http://www.heise.de/newsticker/meldung/DLD-Schmeisst-die-Venture-Kapitalisten-raus-2089900.html

„Der Medientheoretiker Evgeny Morozov schließlich hat das Publikum dazu aufgerufen, strukturellen gesellschaftlichen Wandel anzustreben, statt sich auf neue Technologien aus dem Silicon Valley zu verlassen.“ http://t3n.de/news/dld-conference-highlights-2014-523470/

Evgeny Morozov ist ein weißrussischer, in englischer Sprache veröffentlichender Publizist. Er beschäftigt sich mit politischen und sozialen Auswirkungen von Technik. Er kritisiert die Naivität der Annahme, das Internet sei per se demokratisch und bringe politischen Wandel in autoritäre Staaten. Vielmehr müsse die Lieferung von Überwachungstechnologie an repressive Regimes wie Waffenhandel betrachtet werden.“ http://de.wikipedia.org/wiki/Evgeny_Morozov

https://twitter.com/evgenymorozov

Was geht mich denn Datenschutz an? – Interview mit Jan Philipp Albrecht

„Bei der Europawahl 2009 wurde Albrecht über die Bundesliste der Grünen in das Europäische Parlament gewählt. Er ist der jüngste deutsche Abgeordnete im EU-Parlament und Mitglied der Europa-Union Parlamentariergruppe Europäisches Parlament. Albrecht ist für die Fraktion Grüne/EFA Mitglied im Innenausschuss und stellvertretendes Mitglied im Rechtsausschuss des Europäischen Parlaments.“ http://de.wikipedia.org/wiki/Jan_Philipp_Albrecht