Felix Schwenzel auf der re:publica 2014: „Wie ich lernte, die Überwachung zu lieben“

„Es müssen Lösungen her, Panikmache und Mimimi weg. Das Internet sicherer machen.“ http://www.1337core.de/mein-persoenlicher-favorit-der-republica/

„Solche Bilder brauche der Protest in westlichen Nationen. Hier fehle es an solchen Bildern. Ein Vorschlag von Schwenzel: Deutsche Parlamentarier, die in die USA einreisen wollen und dort festgenommen werden.“ http://www.sueddeutsche.de/digital/republica-in-berlin-keine-macht-den-robotern-1.1947606

 

 

Sascha Lobo über Spähradikale Anti-Demokraten und das Versagen der Netzgemeinde

„In seiner Rede auf der re:publica hat Sascha Lobo die Netzgemeinde mit harten Worten für ihr zunehmendes Desinteresse am Skandal um die Totalüberwachung durch NSA und Konsorten kritisiert. Obwohl sich seit Beginn der Snowden-Enthüllungen im Prinzip nichts verändert habe,“ http://www.heise.de/newsticker/meldung/NSA-Skandal-Sascha-Lobo-wirft-Netzgemeinde-Versagen-vor-2183959.html

„Wenn wir wirklich etwas verändern wollen, müssen wir es einfach tun, mit Engagement, aber auch mit Geld, denn nur so ist ein organisiertes Vorgehen möglich.“ http://lumma.de/2014/05/07/die-sache-mit-der-netzgemeinde-und-der-politik/

Update 

Nun hat Lobo aber auf der gerade stattfindenden re:publika eine Rede gehalten, die ich für äußerst bemerkenswert halte.http://schrottpresse.wordpress.com/2014/05/07/zur-lage-der-nation/

„Es braucht gute Verkäufer. Und Lobo ist einer. Beckedahl auch. Also bezahlen wir sie auch dafür, so lange sie einen guten Job machen. Und das tun sie.“ http://kiezneurotiker.blogspot.de/2014/05/die-blut-schwei-und-tranen-rede-von-der.html

„Lobos Standpauke hat gesessen – bleibt zu hoffen, dass möglichst viele sie sich wirklich zu Herzen nehmen.“ http://t3n.de/news/sascha-lobo-habt-versagt-543664/

Sicherheitsesoteriker

Sascha Lobo: „Vor allem aber hilft Sicherheitsesoterik dabei, in der öffentlichen Diskussion Argumente zu verwenden, die in allen anderen Bereichen als völlig absurd entlarvt würden. Genau wie bei der klassischen Esoterik eben. Die offenkundigen Parallelen zum Beispiel zwischen der Vorratsdatenspeicherung und Horoskopen sind erschreckend:“ http://www.spiegel.de/netzwelt/web/sascha-lobo-ueber-sicherheitsesoterik-und-staatliche-ueberwachung-a-945892.html

14 Fragen an Sascha Lobo

Sascha Lobo (* 11. Mai 1975 in Berlin) ist ein deutscher Blogger, Buchautor, Journalist und Werbetexter. Thematisch befassen sich Lobos Texte meist mit dem Internet, vermischter Realität und digitalen Technologien und behandeln deren Auswirkungen auf die gesellschaftliche Entwicklung. Januar 2014 kann als Zeitpunkt für eine Zäsur einer bis dato grundsätzlich aufgeschlossenen Haltung Sascha Lobos zum Internet gelten, als er die Globale Überwachungs- und Spionageaffäre rund um den NSA zum Anlass nimmt, festzustellen: „Das Internet ist kaputt!““ http://de.wikipedia.org/wiki/Sascha_Lobo