Jacob Appelbaum und Jillian York über Tor und PGP #rp14

„Verzicht sei keine Option, Software zum Schutz gegen Überwachung müsse so einfach zu installieren und nutzen sein wie ein Kondom“ http://derstandard.at/1397522666400/Verschluesselung-ist-sexy–Jeder-hat-etwas-zu-verbergen

„Tor ermöglicht es, dass beide Seiten einer Kommunikation anonym bleiben.“ http://de.wikipedia.org/wiki/Tor_%28Netzwerk%29

„Man kann mit PGP wahlweise eine Nachricht nur signieren, nur verschlüsseln oder sowohl signieren als auch verschlüsseln.“ http://de.wikipedia.org/wiki/Pretty_Good_Privacy

„Tails 1.0: Von Edward Snowden empfohlenes Linux im Test“ http://derstandard.at/1397521666132/Tails-10-Anonymes-Linux-soll-Ueberwachung-austricksen

 

Oliver Flaskämper: „Bitcoin ist fünf Jahre alt und die Milchzähne sind gerade rausgefallen“

Bitcoin„Vielleicht spricht Angela Merkel bald dem Bitcoin ihr vollstes Vertrauen aus? Vielleicht warnt uns auch in zehn Jahren die Bundesdogecoin-Bank davor, dass der hochspekulative US-Dollar mit der Pleite von Goldmann-Sachs nun endgültig in eine Krise geraten ist?“ http://www.heise.de/newsticker/meldung/Kommentar-zu-Mt-Gox-Mein-halbvollstes-Vertrauen-fuer-Bitcoin-2133204.html

falls – die mögliche Insolvenz von Mt. Gox etwas Gutes hat, dann dass die Sicherheit der Kunden-Bitcoins auf Börsen und Marktplätzen künftig genauer betrachtet werden wird. https://blog.bitcoin.de/statement-bitcoin-de-alle-einlagen-sind-sicher

Sicherheitsesoteriker

Sascha Lobo: „Vor allem aber hilft Sicherheitsesoterik dabei, in der öffentlichen Diskussion Argumente zu verwenden, die in allen anderen Bereichen als völlig absurd entlarvt würden. Genau wie bei der klassischen Esoterik eben. Die offenkundigen Parallelen zum Beispiel zwischen der Vorratsdatenspeicherung und Horoskopen sind erschreckend:“ http://www.spiegel.de/netzwelt/web/sascha-lobo-ueber-sicherheitsesoterik-und-staatliche-ueberwachung-a-945892.html

De-Mail – Bullshit made in Germany von BND, Giersch Ventures, Bearing Point und CSC? BMI, NSA, GMX und BSI?

de-mail logo
„Du bist Hundehaufen!“ von MatthiasM.

 „Die technischen Probleme der De-Mail ließen sich juristisch lösen, und auch bei der E-Mail setzen deutsche Provider bald Sicherheitsstandards der Neunziger Jahre um. Auch für „die Cloud“ hat das BSI einen feinen Standard parat — natürlich ohne Verschlüsselung. Wofür bräuchten wir die auch im Schlandnet?“ http://events.ccc.de/congress/2013/Fahrplan/events/5210.html

Quelle: http://media.ccc.de/browse/congress/2013/30C3_-_5210_-_de_-_saal_g_-_201312282030_-_bullshit_made_in_germany_-_linus_neumann.html

Via 1337core.de

Linus Neumann (* 1983) ist ein Podcaster und Mitglied des Chaos Computer Club. Er lebt und arbeitet in Berlin und ist für den Innenausschuss des Bundestages tätig“ http://de.wikipedia.org/wiki/Linus_Neumann

De-Mail ist der Name eines auf E-Mail-Technik beruhenden, hiervon aber technisch getrennten Kommunikationsmittels zur „sicheren, vertraulichen und nachweisbaren“ Kommunikation im Internet. Das maßgebliche De-Mail-Gesetz geht zurück auf ein vom deutschen Bundesministerium des Innern initiiertes Projekt, das zunächst unter der Bezeichnung Bürgerportale geführt wurde. Realisiert und betrieben wird De-Mail in der Regel von privatwirtschaftlichen Unternehmen, den De-Mail-Anbietern (oder umgangsspr. auch: De-Mail-Providern).“ http://de.wikipedia.org/wiki/De-Mail

Deutschland wird einfacher – der neue Personalausweis

„Das Bundesinnenministerium ließ von einer PR-Agentur eine Kampagne zur Einführung des neuen Personalausweises entwickeln. Damit sollte nicht nur ein positives Image erzeugt werden, auch Kritiker wollte man so in Schach halten.“ http://www.fr-online.de/datenschutz/bundesinnenministerium-personalausweis-handbuch-gegen-datenschuetzer,1472644,24823082.html

via

„Daß der Schutz gegen den „zunehmenden Identitätsdiebstahl im Internet“, wie die Antwort des BMI behauptet, „wirksam“ sei, ließe sich widerlegen, wenn die Technologie tatsächlich mal für irgendwas Relevantes genutzt würde. Im Rahmen einer Anhörung [2] der Internet-Enquête des Deutschen Bundestages attestierte der geladene Sachverständige des CCC, Thorsten Schröder, dem System, daß es den Identitätsdiebstahl erst begünstige.“ http://www.ccc.de/de/updates/2013/epa-mit-virenschutzprogramm