Vorratsdatenspeicherung Oktober 2015

„Der Bundestag hat die Vorratsdatenspeicherung beschlossen – mal wieder.“ http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/chia-samen-im-check-gut-aber-nicht-einzigartig-a-1056210.html

„Geändert hat sich an dem Gesetzesentwurf quasi nichts, außer einer Klausel, die besagt, dass das Gesetz nach drei Jahren evaluiert werden soll. Wirksam ist das erfahrungsgemäß nicht.“ https://netzpolitik.org/2015/abgeordnete-wurden-herbeitelefoniert-damit-vds-rechtsausschuss-passieren-kann/

„Selbst wenn die reine Aufbewahrung dieser Daten heute noch kein Problem darstellen mag; unsere Geschichte hat uns Deutsche nicht nur einmal gelehrt, dass sich die Zeiten ändern können. Wer kann schon wissen, wer in 10 oder 20 Jahren unser Land regiert?“ http://www.gutjahr.biz/2015/10/vorratsdaten-2/

Advertisements

„Überwachung mit Fassung tragen“ – Bundestagspräsident Prof. Norbert Lammert

„Gregor Gysi (Die LINKE) spricht bei der 42. Sitzung des Deutschen Bundestages am 25.6.14 unter anderem darüber, dass außer Kanzlerin Merkel und Präsident Gauck alle deutschen Bürger überwacht werden. Auch Bundestagspräsident Prof. Norbert Lammert.
Der antwortet: „Im Gegensatz zu Ihnen trage ich das mit Fassung.“ https://www.youtube.com/channel/UCc4MnuNvuGkGuKUfeMliLGg

Die komplette Rede von Gregor Gysi (Fraktionschef, Die Linke) im Deutschen Bundestag zum Kanzleramtsetat.

Felix Schwenzel auf der re:publica 2014: „Wie ich lernte, die Überwachung zu lieben“

„Es müssen Lösungen her, Panikmache und Mimimi weg. Das Internet sicherer machen.“ http://www.1337core.de/mein-persoenlicher-favorit-der-republica/

„Solche Bilder brauche der Protest in westlichen Nationen. Hier fehle es an solchen Bildern. Ein Vorschlag von Schwenzel: Deutsche Parlamentarier, die in die USA einreisen wollen und dort festgenommen werden.“ http://www.sueddeutsche.de/digital/republica-in-berlin-keine-macht-den-robotern-1.1947606

 

 

Jacob Appelbaum und Jillian York über Tor und PGP #rp14

„Verzicht sei keine Option, Software zum Schutz gegen Überwachung müsse so einfach zu installieren und nutzen sein wie ein Kondom“ http://derstandard.at/1397522666400/Verschluesselung-ist-sexy–Jeder-hat-etwas-zu-verbergen

„Tor ermöglicht es, dass beide Seiten einer Kommunikation anonym bleiben.“ http://de.wikipedia.org/wiki/Tor_%28Netzwerk%29

„Man kann mit PGP wahlweise eine Nachricht nur signieren, nur verschlüsseln oder sowohl signieren als auch verschlüsseln.“ http://de.wikipedia.org/wiki/Pretty_Good_Privacy

„Tails 1.0: Von Edward Snowden empfohlenes Linux im Test“ http://derstandard.at/1397521666132/Tails-10-Anonymes-Linux-soll-Ueberwachung-austricksen

 

Sarah Harrison und Alexa O’Brien über Whistleblowing WikiLeaks Snowden und Manning #rp14

„Harrison, die Edward Snowden in Russland begleitet hatte, schloss sich außerdem dem Ruf nach Asyl für den Whistleblower an. Sein temporäres Asyl laufe bald aus und „ihr habt noch zwei Monate Zeit, eure Regierung zu überzeugen“.“ http://www.heise.de/newsticker/meldung/Wikileaks-Aktivistin-kritisiert-Veroeffentlichungspraxis-der-Snowden-Dokumente-2184172.html

„Die privaten Daten der normalen Bürger sollten geschützt werden, während die Regierungen sowie einflussreiche Personen transparent sein müssten. Durch die Massenüberwachung sei es derzeit genau umgekehrt.“ http://www.golem.de/news/snowden-helferin-harrison-die-oeffentlichkeit-soll-alles-wissen-1405-106289.html

„nicht ohne Grund erntet sie nach dem Interview Standing Ovations vom Publikum.“ http://www.frisch-gebloggt.de/internet/republica-2014-tag-1-ein-resumee/

„Mit Sicherheit eine der aufregendsten Sessions auf der re:publica – Sarah Harrison und Alexa O’Brien im Gespräch“ http://re-publica.de/news/rp14-speaker-sarah-harrison-alexa-obrien-vom-recht-auf-wissen

Sarah Harrison (* um 1982) ist eine britische Journalistin und führende Mitarbeiterin von WikiLeaks. Sie gilt als engste Beraterin von Julian Assange und begleitete Edward Snowden im Sommer 2013 auf seinem Flug von Hongkong nach Moskau. Am 2. November 2013 reiste sie nach Deutschland ein, wo sie in der nächsten Zeit als Journalistin zu arbeiten beabsichtigt.“ http://de.wikipedia.org/wiki/Sarah_Harrison